Montag 30.11.

Ich zähle keine Linsen wie Aschenputtel, sondern lebe meine Freiräume als ein Kind Gottes 

 

Linsen zählen wie Aschenputtel…Nein, wir machen das auf eine andere Art und Weise. Aufgabe: Nehme heute fünf Linsen in deine linke Hosentasche als deine Wegbegleiter mit, egal wo hin du gehst, egal ob du das Haus verlässt oder nicht. Bei jedem „Freiraum-Moment“ nimmst du eine Linse aus der linken Hosentasche und legst sie in die rechte Hosentasche. Mit dieser Tageschallenge möchte ich dich dir zeigen was für ein kostbares Leben du führen darfst. Ein Leben, indem du freie Entscheidungen treffen kannst. Zum Beispiel: Du stehst im Supermarkt vor vollgefüllten Regalen mit Weihnachtsgebäck und darfst dich zwischen verschiedenen Marken, Sorten und Preisen entscheiden. Ein Leben indem du nicht vor morgen Bangen musst, weil das Geld für eine warme Mahlzeit nicht für alle in deiner Familie reichen könnte. Ein Leben indem du dich nicht für deinen Job körperlich kaputt machen musst oder unter unmenschlichen Bedingungen arbeiten musst. 

Du führst ein Leben, für das man einfach auch Danke sagen kann.   

Lieber Gott, Danke für mein freies Leben, für meine ganzen Freiräume die du mir schenkst, jeden Tag aufs Neue! Ich bitte dich, lass mich diesen Freiheiten mehr Beachtung schenken und in meiner Alltagsroutine nicht als selbstverständlich hinnehmen. 
Amen.  

 

 

Hier kannst du dich mit uns connecten