Mitttag 09.12.

Lass dich von Gott in der Banalität des Alltags finden. (Nach Madeleine Delbrel)

Viele von uns sind in diesem Jahr bestimmt so viel spazieren gegangen wie sonst selten. Eine Runde um den Block, eine Stunde in den Wald oder einfach nur den Sonnenschein auf der Parkbank genießen sind als Unterbrechungenso wichtig wie noch nie geworden. Doch in diesen alltäglichen Orten Gott zu suchen oder gar zu finden klingt etwas abenteuerlich, oder? Hast du schon mal von #Straßenexerzitien gehört? Da geht es genau darum.Eine ausführliche Anleitung oder Beschreibung findest du auf der Website

https://www.strassenexerzitien.de

Wir haben uns auf den Adventsweg hin zu Weihnachten gemacht. Wege spielen im Christentum ja oft eine wichtige Rolle, wie wärees, wenn du heute auf einem Spaziergang einmal folgendes versuchst: Lass Dich überraschen, höre genau hin, welche Geräusche du bemerkst, achte auf die Menschen die dir begegnen. Gott kannst du überall finden, manchmal ist es eine Frage unserer Haltung, ob wir ihm begegnen. Falls du ihn findest, grüße ihn herzlich und lasse den Klebezettel da, vielleicht verhilfst du dann noch einer*m anderen zu einem Match.

PS: Und nach solch einem Spaziergang schmeckt ein heißer Tee und ein paar Lebkuchen umso besser.

Hier kannst du dich mit uns connecten