Mittwoch 16.12.

Ich kann das!- uuups kaputt. Yoga im Selbstversuch. 

 

Viele Menschen, die ich gut kenne machen Yoga und sind mortzmäßig überzeugt davon. Ich bin da wohl eher etwas zurückhaltend. Irgendwie hat das was Lustiges an sich und na ja vielleicht auch eher etwas langsames Langweiliges. Ich bin ein Mensch, der gerne Adrenalin beim Sport hat. Wettkampf und Ehrgeiz sind meine zwei Vornamen. Deswegen reite ich gerne im gestreckten Galopp über Wiesen oder versuche mich an 10km Läufen. Das ist für mich pure Entspannung. 

 

Da man ja immer mal wieder seinen eigenen Horizont erweitern sollte, habe ich für euch Yoga ausprobiert und mir dafür extra eine Sportmatte für Zuhause gekauft (Nur für euch!!!). Entschieden habe ich mich für eine Kollegin (Kathi) aus meinem digitalen Netzwerk, die christliches Yoga anbietet. Auf YouTube findet ihr die Videos unter „Yoga Himmelwärts“. Vom letzten Jahr habe ich mich für das Video „Yoga im Advent #1“ entschieden. 

 

Okay, ich soll mich hinlegen und atmen. Immer wieder gepaart mit einem christlichen Wort versuche ich jetzt gemeinsam mit Kathi zu entspannen. Das funktioniert erstaunlich gut, muss ich sagen. Jetzt soll ich durch meinen Körper hindurch fühlen. Oh jada ist einiges ver– und angespannt. Ich versuche die Blockaden zu lösen und zu lockern. Vor allem mein Nacken tut mir auffallend weh. Jetzt wird es sportlicher. Da wird sich gedehnt und die Muskulatur beansprucht. Gleichzeitig bleibt aber die Ruhe und das Atmen entspannt mich. Zum Ende hin fühle ich mich total befreit und bin froh das Ganze einfach mal ausprobiert zu haben. Ich denke, dass wir nicht das letzte Mal gewesen sein. 

 

Und du? Nimm den heutige Post It und klebe ihn auf etwas, was du schon immer mal machen und ausprobieren wolltest. Und dann mach es einfach, egal ob es schwierig ist, du Angst davor hast oder dabei etwas kaputt gehen könnte. Just try it! 

Hier kannst du dich mit uns connecten