Montag 07.12.

Aufstehen, losgehen, Freiräume sehen … Nutze den Tag und suche einen neuen oder altbekannten Freiraum außerhalb deiner vier Wände auf. 

 

Im Moment fällt es mir oft schwierig mein Zimmer zu verlassen. Draußen ist es kalt, frisch und früh dunkel und meine Kontakte habe ich zum Schutz meiner Mitmenschen auf ein Minimum reduziert. Wieso sollte ich also noch rausgehen?

Einen ersten Hinweis finde ich auf einem meiner vielen Sperrbildschirmhintergründe, auf dem eine atemberaubend schöne Winterlandschaft zu sehen ist. Auf einem anderen ist die Milchstraße zu erkennen. Beides sind für mich nicht nur „einfach“ wunderschöne Hintergrundbilder, nein, es sind für mich auch immer wieder Beweise dafür, wie wunderbar und unbegreiflich faszinierend schön Gottesschöpfung ist. Egal ob im Großen als Sternenhimmel oder im Kleinen als Eiskristall am Wegesrand. Beides weckt in mir die Lust meine vier Wände zu verlassen und aufzustehen, loszugehen und Freiräume zu sehen … Dabei ist es mir jetzt mal egal ob es draußen kalt, dunkel oder schon Abend ist!

 Ich nutze heute den Tag, um einen neuen oder altbekannten Freiraum in der Natur zu genießen und einfach mal wieder aufzubrechen und meine Umwelt und Schöpfung als Freiraum zuerkennen und zu genießen. Falls es dir im ersten Moment draußen zu kalt sein sollte, nimm dir doch einfach einen Tee mit, der dich von innen wärmt.

P.S. Wieso bäbbst du den Post-it heute nicht einfach an eine Türklinge und machst ihn erst ab, wenn du draußen warst und ein bisschen von der Schönheit der Schöpfung geschnuppert hast 😊

Hier kannst du dich mit uns connecten